Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien:

Ein Schuh für Schäuble

Googles Wlan-Daten wandern zu Behörden

Freitag, 04. Juni 2010 von Benjamin

Finde nur ich das problematisch, dass diese persönlichen Inhaltsdaten jetzt an Behörden gehen?

Ja, die Datenschützer müssen/sollen diese Daten überprüfen, aber müssen diese Daten deshalb an Behörden abgegeben werden, wo sie irgendwo landen und dann evtl. sogar auf einem privaten Computer zur Überprüfung daheim landen?

Gibt es eine Vereinbarung was die Behörden mit den Daten machen?
– Überprüft jemand was wirklich mit den Daten passiert?
Löscht Google dann die Daten bei sich?

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-will-Datenschuetzern-WLAN-Daten-uebergeben-1015409.html

Ein Update bei Netzwelt.de
http://www.netzwelt.de/news/82973-google-street-view-daten-offengelegt.htm

Laut Google geschah die Speicherung dieser Daten versehentlich. Da die Festplatten mit den Daten verschlüsselt sind und per Post an die Hauptzentrale in den USA gesendet wird, konnte das Unternehmen sie bislang nicht für eine nähere Prüfung freigeben. Inzwischen scheinen sie aber einen Weg gefunden zu haben.

 

© ein-schuh-fuer-schaeuble.de – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)