Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien:

Ein Schuh für Schäuble

Chronik der Sicherheitsgesetze – Der Weg zum Antiterrorstaat

Dienstag, 20. April 2010 von Benjamin

Die Taz hat eine wunderschöne Zusammenfassung der Sicherheitsgesetze gemacht.

Es zeigt sich sehr schön, wie aktiv Schäuble war/ist und dass wir dringend einen neuen Weg einschlagen müssen, um die Demokratie zu bewahren.

13000 Terrorverdächtige nach einem Jahr!!!

Inzwischen dürften da 80% der Blogger drinstehen. (nur eine Vermutung)

http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/der-weg-zum-antiterrorstaat

Der Weg zum Antiterrorstaat

Seit 2001 wurden fast im Jahresrhythmus neue Strafvorschriften und Befugnisse für die Sicherheitsbehörden beschlossen. Obowohl es aus der RAF-Zeit noch genug gab. Ein Überblick.

http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/der-weg-zum-antiterrorstaat

VPN Services

Dienstag, 09. März 2010 von Benjamin

Eine mögliche (leider kostenpflichtige) Lösung für das ganze Zensur/Überwachung/Präventivstaatproblem im deutschen Internet ist die Nutzung von VPN Diensten.

Die Idee dahinter ist, dass ihr einen verschlüsselten Tunnel übers Internet zu einem Netz, dem ihr vertraut aufbaut.

Und euch dann von dort im Internet austobt.

Ein paar Dienste will ich hier beleuchten (es gibt natürlich eine Menge mehr)

https://www.relakks.com

  • 5€ im Monat
  • Prepaidmodell –> Speichern keine Verbindungsdaten
  • leider nicht über einen beliebigen Port zu tunneln
  • „nur“ 128Bit verschlüsselt
  • pptp
  • gestartet von der schwedischen Piratenpartei
  • gibt die Daten erst heraus, wenn es um Dinge mit 2Jahre Haft geht
  • die eingegebenen Daten werden nicht überprüft 😀

http://www.swissvpn.net/

  • ca. 4,10€/Monat
  • Paypal
  • Kreditkarte
  • Openvpn
    • Port 443
    • Kommt durch Firewalls
  • PPTP
  • konfigurierbare Firewall
  • eigene DNS Server
  • gegen Extrageld und Daten statische IP
  • leider keine Infos zur Daten-Policy
    • aber Prepaidmodell
    • sollte somit keine Vorratsdaten speichern
    • Rapidshare.com sitzt (meines Wissens nach) in der Schweiz und lebt immernoch

http://perfect-privacy.com/index.html

  • ca. 25€/Monat
    • sogar PaySafeCard
  • bietet eigentlich alles
    • VPN
    • SOCKS
    • SSH
    • HTTPS
  • Loggen nicht
  • finde die Seite trotzdem wenig vertrauenswürdig, kann aber nicht genau sagen warum

Habe eine sehr gute Übersicht gefunden
http://www.daten-speicherung.de/index.php/test-internet-anonymisierungsdienste/

Wenn ich etwas böses vorhätte, würde ich wohl Xerobank; ShadowVPN nutzen (10$/Monat mit Kaskadierung und sonstiger kranken Scheiße)

zur Vorratsdatenspeicherung

Freitag, 19. Februar 2010 von Benjamin

Chinesische Forscher haben herausgefunden, dass sich die zukünftigen Bewegungen eines Menschen mit den (auch bei uns) gespeicherten „Vorratsdaten“ zu 93% vorhersagen lassen.

Aber wir haben hier keinen Überwachungsstaat.

http://www.sciencemag.org/cgi/content/abstract/327/5968/1018

Übersicht über die aktuelle Lage des Kampfes gegen Netzzensur in China

Donnerstag, 17. Dezember 2009 von Benjamin

Hoffe, dass es in Europa nicht so weit kommt / kommen muss !!!

The red flags are government and party institutions involved in information regulation, opinion making and censorship. The blue triangles are commercial platforms, and the blue arrows are netizens' initiatives in facilitating information flow against state containment.

The red flags are government and party institutions involved in information regulation, opinion making and censorship. The blue triangles are commercial platforms, and the blue arrows are netizens' initiatives in facilitating information flow against state containment.

von Global Voices Advocacy

entdeckt bei Netzpolitik.org

 

© ein-schuh-fuer-schaeuble.de – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)