Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien:

Ein Schuh für Schäuble

Mord bleibt Mord

Freitag, 06. Mai 2011 von Moritz

Als Menschenrechte werden subjektive Rechte bezeichnet, die jedem Menschen gleichermaßen zustehen. Das Konzept der Menschenrechte geht davon aus, dass alle Menschen allein aufgrund ihres Menschseins mit gleichen Rechten ausgestattet und dass diese egalitär begründeten Rechte universell, unveräußerlich und unteilbar sind. […] Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit & Schutz vor Folter

Es wurde erst gefoltert, um zu erfahren, wo sich Osama bin Laden aufhält, um dann gegen dessen Recht auf Leben und körperliche Unversehrt zu verstoßen. Wer das Gegenteil behauptet, hat wohl die Folternden und Mordenden nicht verstanden. In diesem Fall Soldaten, Staaten und diejenigen die dahinter stehen. Es ist egal, ob ein Mensch tötet oder den Tot anderer anordnet, er darf dafür nicht getötet werden.

Was jetzt dazu noch die Bildzeitung betreibt ist einfach nur ekelhaft und abstoßend. Wenn schlechter Journalismus tödlich wäre, würde die Bild jeden Tag die Leichen ihrer Journalisten vom Vortag abdrucken. Zu diesem Thema ein gutes Stück bildblog.de.

Realitätsverzerrung

Donnerstag, 03. Dezember 2009 von Benjamin

http://www.bildblog.de/14261/wie-man-minarette-gross-rausbringt/

Es ist das perfekte Symbol: Die katholische Kirche in einer mitteleuropäischen Großstadt, in den Schatten gestellt von der neugebauten Moschee gleich nebenan.

Man muss sich allerdings viel Mühe geben, um dieses Bild in der Realität nachvollziehen zu können. Denn der Turm der Liebfrauenkirche misst stattliche 74 Meter. Er ist ungefähr doppelt so hoch wie das Minarett. Diese Aufnahme lässt das zumindest erahnen.

Zur Bebilderung eines Konfliktes, der sich nicht zuletzt um Symbole dreht, wählen viele deutsche Medien also ein Foto, das die Größe des islamischen Bauwerkes in Deutschland grotesk verzerrt und nicht die Realität, sondern die Ängste vieler Menschen abbildet. Man muss keine böse Absicht unterstellen, um das bemerkenswert zu finden.

 

© ein-schuh-fuer-schaeuble.de – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)