Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien:

Ein Schuh für Schäuble

Apple setzt auf iKontrolle

Ich wünsche allen Apple-Fans viel Spaß mit ihren Produkten:

Die Besitzer von iPhones und iPads werden Apple demnächst offenbar jederzeit ihren Standort mitteilen müssen. In den neuen iTunes-AGB findet sich seit neuestem nämlich eine Klausel, mit der die User dem Hersteller ihr Einverständnis dazu erteilen. Die Positionsdaten werden von Apple anonymisiert erhoben. Sie sollen neue Dienste ermöglichen, die den Standort des Users berücksichtigen.

Verschiedene Seiten berichten, z.B.: news.preisgenau.de

Leutheusser-Schnarrenberger kritisierte in Folge der Ankündigung das Datensammeln und fordert Einsicht in die Ausmaße der Datensammlung Apples.

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 27. Juni 2010 um 14:17 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Datenschutz/Sicherheit, Überwachung abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

2 Comments »

  1. Alle Besitzer von iOS4-Geräten sollten die Seite http://oo.apple.com/ mit dem Mobile Safari aufrufen. Das Gerät ist dann per Opt-Out von der Standort- und Interessenbezogenen Werbung ausgeschlossen.

    Was Apple hier treibt sollte auf jeden Fall kritisch betrachtet werden. Aber so lange es in Deutschland kein Gesetz für explizites Opt-In gibt muss man hier auch politisch den Hebel absetzen. Sonst werden in Zukunft noch viele andere Firmen auf den Datenzug aufspringen. Google und Apple machen es ja vor…

    Comment: dustball – 27. Juni 2010 @ 18:38

  2. Danke für den Tipp!

    Comment: Moritz – 29. Juni 2010 @ 17:50

Leave a comment

 
 

© ein-schuh-fuer-schaeuble.de – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)