Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien:

Ein Schuh für Schäuble

Ein Wunderbarer Artikel zum Bösen Emailmitschneider Google

http://blog.koehntopp.de/archives/2860-Wie-man-aus-Versehen-WLAN-Daten-mitschneidet.html#extended

Hier wird wunderbar beschrieben, warum Google Emails und persönliche Daten mitgeschnitten hat.

Jeder der auf Google eindrischt/gedroschen hat, sollte ihn sich zu Gemüte führen.

Meine Anmerkungen:

  1. Google hat einen Fehler gemacht (die Daten nicht im Auto sortiert, sondern alles mitgeschnitten)
  2. Daten wurden automatisch ausgewertet
  3. Nach der Anfrage des Datenschutzbeauftragten hat sich jmd. die Rohdaten angesehen und bemerkt, dass sie zuviel gespeichert haben
  4. Google hat seinen Fehler öffentlich gemacht und die Daten isoliert (anstatt einfach die Beweise zu bereinigen/vernichten)
  5. Meiner Meinung nach – ordentlich gehandhabt
  6. Dennoch wird undifferenziert auf Google eingedroschen

http://blog.koehntopp.de/archives/2860-Wie-man-aus-Versehen-WLAN-Daten-mitschneidet.html#extended

Dieser Beitrag wurde am Montag, 17. Mai 2010 um 08:57 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie News abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

1 Kommentar »

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Schuh für Schäuble erwähnt. Schuh für Schäuble sagte: Neuer Artikel: Ein Wunderbarer Artikel zum Bösen http://www.ein-schuh-fuer-schaeuble.de/?p=991 #Datenschützer #Google #Skandal #Streetview […]

    Pingback: Tweets die Ein Schuh für Schäuble » Ein Wunderbarer Artikel zum Bösen Emailmitschneider Google | erwähnt -- Topsy.com – 17. Mai 2010 @ 09:21

Leave a comment

 
 

© ein-schuh-fuer-schaeuble.de – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)