Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien:

Ein Schuh für Schäuble

Tolle Artikel bei Carta

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 25. Mai 2010 um 15:21 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Infomaterial, kurz Gepostet abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

2 Comments »

  1. Also-wo Datenschutz?. für die Regierung ja-Bürger nein-Elena-Swift-BKA-Gesetz-Online Durchsuchung Bundestrojaner-Stoppschilder UND DAS BIEST-:ECHOLON;
    ECHOLON weis alles-Handymanipulation-als Microfon-Sender Empänger-Mithörsoftware hardware, und Andere ZOMBIES-AUF COMPUTER(COMPUTERKAPERUNG) ALSO DIE FRAGE-ABMAHNRECHT ;IST EIN GESCHÄFTS ZWEIG DER DUBIOSEN ANWÄLTE-DATENSCHUTZ NIRGEND ZU SEHEN: GRUSS GEORG

    Comment: georg hoffer – 25. Mai 2010 @ 19:16

  2. Werde aus deinem Satzbau/Satzfetzen nicht wirklich schlau.

    Gebe dir aber in einigen Dingen Recht (wenn sie so gemeint sind, wie ich vermute)

    Viele Politiker kümmern sich nur um den Schutz der Bürgerrechte, wenn sie bemerken, dass auch sie betroffen sind.
    Viele Dinge bezüglich Kommunikationsüberwachung, usw. laufen gehörig falsch.

    Der sog. Bundestrojaner wurde vom BKA noch nicht eingesetzt
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/BKA-nahm-bislang-keine-Online-Durchsuchung-vor-1006267.html

    zu Echolon:
    Meines Wissens nach, ist es zurzeit unmöglich die gesamte Kommunikation der Menschheit in Echtzeit zu überwachen – von Speichern ganz zu schweigen.
    Google einfach mal nach den Mengen und Geschwindigkeiten – und dann schaue nach, wie weit Deep Packet Inspection schon ist und wie viel Rechenpower es benötigt um diese Daten sinnvoll zu verwerten.
    Außerdem muss dazu meist auch noch eine Verschlüsselung geknackt werden.
    – Ist meines Wissens in Echtzeit noch lange nicht möglich.
    Bei SSL-Websites geht vllt. was über geknackte Rootcerts. – aber unwahrscheinlich

    Bleiben noch Botnetze. – Die werden aber nach heutigen Erkenntnissen nicht vom Militär/Geheimdienst betrieben, sonden von Crackern und solchen, die es werden wollen.

    Zum Thema Abmahnwahn solltest du meine Meinung aus den Blogartikeln erfahren haben.
    Vor allem die Artikel von Carta zum Thema Urheberrecht, Abmahnwesen und der Funktion des Marktes finden meine Zustimmung.

    Comment: Benjamin – 27. Mai 2010 @ 09:12

Leave a comment

 
 

© ein-schuh-fuer-schaeuble.de – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)