Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien:

Ein Schuh für Schäuble

Facebook beim Surfen auf Drittseiten aussperren

kopiert von: http://www.netreaper.net/

Vorwort:
Bis vor wenigen Tagen hatte ich ein Problem. Mein Problem beim Surfen lautete Facebook. Seit der Einführung des “Like” Buttons zum Einbinden auf Webseiten, bestand in meinen Augen die Gefahr, dass mein Facebook Account mich auf alle möglichen und unmöglichen Seiten verfolgt. Habe ich ein Interesse daran, dass Facebook weiß wohin ich allgemein surfe? In meinen Augen nicht. Meine Privatsphäre ist mir wichtig.

Mein technisches Problem: zwar ist es relativ leicht, das ausführen von Javascript von Facebook-URLs zu verhindern, allerdings kommt einem das dann in die Quere, wenn man Facebook.com selbst ansurfen will. Für dieses Problem habe ich jetzt zwei Lösungen gefunden:
Block Sites from Using Your Facebook Login
Die von mir bevorzugte Variante (Details auch hier) möchte ich hier einmal vorstellen. ;-)

Zutaten:
* Firefox Browser
* NoScript Plugin (genauer gesagt, dessen Application Boundaries Enforcer (ABE))

Zubereitung: ;-)
1. Die Einstellungen des NoScript Moduls öffnen und das Tab Erweitert anwählen
2. Die Einstellungen für ABE aufrufen und den ABE (Application Boundaries Enforcer) aktivieren über das Häkchen
3. Nun den Regelsatz USER anwählen, und rechts unten auf Bearbeiten klicken
4. Die Datei mit dem/einem Editor öffnen, und folgendes eingeben:

Site facebook.com *.facebook.com
Accept from *.facebook.com
Accept from *.facebook.net
Accept from *.fbcdn.com
Accept from *.fbcdn.net
Deny

Site facebook.net *.facebook.net
Accept from *.facebook.com
Accept from *.facebook.net
Accept from *.fbcdn.com
Accept from *.fbcdn.net
Deny

Site fbcdn.com *.fbcdn.net
Accept from *.facebook.com
Accept from *.facebook.net
Accept from *.fbcdn.com
Accept from *.fbcdn.net
Deny

Site fbcdn.net *.fbcdn.net
Accept from *.facebook.com
Accept from *.facebook.net
Accept from *.fbcdn.com
Accept from *.fbcdn.net
Deny

5. Nach der Aktion sollte das so aussehen, und funktionieren:

Auch die “LIKE” Buttons von Facebook, die sich ja im Moment überall wie die Pest verbreiten, werden damit nicht mehr angezeigt.

6. (Optional) Wen (wie mich) die ständigen Popups über die Filterungen durch das ABE System stören, kann Meldungen zu ABE im Tab Benachrichtigungen einfach ausschalten. Voilá.

P.S.: Wenn ihr diese Anleitung nützlich findet, habt keine Hemmungen sie weiterzureichen und zu kopieren. Namensnennung, Lizenzen etc. sind egal, dieser Artikel ist frei wie Sonnenschein. :) Kritik, Fehler und Anregungen einfach in die Kommentare posten. Danke.

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 01. Juni 2010 um 17:08 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Infomaterial, Soziale Netze abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

2 Comments »

  1. find ich gut 🙂

    nur leider kann man auch nicht mehr via Google auf Facebook-Links zugreifen.
    Gibt es da irgendeinen Workaround?

    Comment: PeterP – 02. Mai 2011 @ 18:48

  2. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass das kopiert von: http://www.netreaper.net/ sehr schlecht lesbar ist.

    Aber es sollte gehen, wenn du folgendes hinzufügst:

    Site google.com *.google.com
    Accept from *.facebook.com
    Accept from *.facebook.net
    Accept from *.fbcdn.com
    Accept from *.fbcdn.net
    Deny

    Site google.de *.google.de
    Accept from *.facebook.com
    Accept from *.facebook.net
    Accept from *.fbcdn.com
    Accept from *.fbcdn.net
    Deny

    Comment: Benjamin – 02. Mai 2011 @ 18:58

Leave a comment

 
 

© ein-schuh-fuer-schaeuble.de – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)