Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien:

Ein Schuh für Schäuble

Das Wochenende im Zeitraffer – oder so

Zur FDP – Unsere Frau im All (das mit dem Erschießen ist hoffentlich keine verdeckte Aufforderung …)

FDP: Rückblick des Ausverkaufs

Die EGF: Euro-Polizei mit Sonderrechten – WTF? Das ist legal?

Artikel über Falsche Argumente für Vorratsdatenspeicherung

Smile29.eu: Mit der KiPo-Keule gegen Google? und zur Vorratsdatenspeicherung

MyPirates.net – Eine Alternative? – Soziales Netz im Test

Nachtrag:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bericht-Social-Networks-schickten-Nutzerdaten-an-Werbevermarkter-1005075.html

Facebook, MySpace und andere Social Networks haben nach Angaben des Wall Street Journal Daten an Werbevermarkter wie Googles DoubleClic k und Yahoos Right Media geschickt, die Rückschlüsse auf einzelne Nutzer und persönliche Details zuließen. Dabei hatten sie zuvor immer beteuert, dass solche Daten nicht weitergereicht würden. Nachdem sich die Zeitung an Facebook und MySpace gewandt hatte, haben diese laut dem Bericht Besserung versprochen. Facebook habe die betreffende Software bereits geändert.

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 23. Mai 2010 um 22:42 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Infomaterial, kurz Gepostet abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

4 Comments »

  1. Danke für den Link. Was ist denn eigentlich verkehrt am letzten Teil des Beitrags?
    Beste Grüße aus Dortmund

    Comment: Perlenschwein – 24. Mai 2010 @ 10:33

  2. fand das mit dem Erschießen etwas zu hart – habe meine Bemerkung angepasst, wahr wohl doch schon etwas fertig 🙂

    Comment: Benjamin – 25. Mai 2010 @ 09:26

  3. Hi Benjamin,
    nein, das war kein Aufruf zum Blutvergießen. Aber Satire und Humor ohne Tabuverletzung sind eben meist langweilig und lasch.

    Grüße aus Dortmund von Johannis

    Comment: Perlenschwein – 25. Mai 2010 @ 09:31

  4. Stimmt schon – hatte es aber als zu hart empfunden …

    Grüße aus Wien

    Comment: Benjamin – 25. Mai 2010 @ 09:42

Leave a comment

 
 

© ein-schuh-fuer-schaeuble.de – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)