Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien:

Ein Schuh für Schäuble

Briten haben kein Problem mit Nacktscannern

http://www.gulli.com/news/briten-haben-kein-problem-mit-nacktscannern-2010-04-13

Eine internationale Studie befasste sich kürzlich mit der Akzeptanz von Nacktscannern in der Bevölkerung. Das etwas überraschende Ergebnis: neun von zehn Briten haben kein Problem mit dieser Sicherheitmaßnahme. In anderen Ländern ist die Quote deutlich niedriger.

Bei der Umfrage wurden insgesamt 10.000 Menschen in 11 Ländern befragt. Die teilnehmenden Staaten umfassten Australien, Belgien, Brasilien, Deutschland, Hong Kong, Mexiko, die Niederlande, Neuseeland, Spanien, Großbritannien und die USA. Die Quoten derjenigen, die mit Nacktscannern kein Problem haben, variiert offenbar deutlich je nach Land. Lediglich ein Viertel der Mexikaner und 45% der Einwohner Hong Kongs können sich mit der Benutzung von Körperscannern anfreunden. In Deutschland und Belgien sind es rund zwei Drittel. Am aufgeschlossensten stehen die Briten der neuen Technologie gegenüber.

Kritiker halten Körperscanner für einen unverhältnismäßigen Eingriff in die Privatsphäre der Betroffenen. Auch die Effektivität der Scanner wurde teilweise kritisiert.

Die Briten wären bei der Flughafen-Sicherheit offenbar auch noch zu weiteren Zugeständnissen bereit. 91% der befragten Briten wären dazu bereit, biometrische Daten wie Fingerabdrücke und Iris-Muster am Flughafen abzugeben.

Quelle: BBC

Eine internationale Studie befasste sich kürzlich mit der Akzeptanz von Nacktscannern in der Bevölkerung. Das etwas überraschende Ergebnis: neun von zehn Briten haben kein Problem mit dieser Sicherheitmaßnahme. In anderen Ländern ist die Quote deutlich niedriger.

Bei der Umfrage wurden insgesamt 10.000 Menschen in 11 Ländern befragt. Die teilnehmenden Staaten umfassten Australien, Belgien, Brasilien, Deutschland, Hong Kong, Mexiko, die Niederlande, Neuseeland, Spanien, Großbritannien und die USA. Die Quoten derjenigen, die mit Nacktscannern kein Problem haben, variiert offenbar deutlich je nach Land. Lediglich ein Viertel der Mexikaner und 45% der Einwohner Hong Kongs können sich mit der Benutzung von Körperscannern anfreunden. In Deutschland und Belgien sind es rund zwei Drittel. Am aufgeschlossensten stehen die Briten der neuen Technologie gegenüber.

Kritiker halten Körperscanner für einen unverhältnismäßigen Eingriff in die Privatsphäre der Betroffenen. Auch die Effektivität der Scanner wurde teilweise kritisiert.

Die Briten wären bei der Flughafen-Sicherheit offenbar auch noch zu weiteren Zugeständnissen bereit. 91% der befragten Briten wären dazu bereit, biometrische Daten wie Fingerabdrücke und Iris-Muster am Flughafen abzugeben.

Quelle: BBC
Aber auch wir Deutschen sind mit gut 2/3 Akzeptanz noch viel zu gut auf Nackscanner zu sprechen.

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 15. April 2010 um 10:56 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Infomaterial, News abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

1 Kommentar »

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Schuh für Schäuble erwähnt. Schuh für Schäuble sagte: New post: Briten haben kein Problem mit Nacktscannern (http://cli.gs/tWDGS) http://cli.gs/tWDGS […]

    Pingback: Tweets die Ein Schuh für Schäuble » Briten haben kein Problem mit Nacktscannern | erwähnt -- Topsy.com – 15. April 2010 @ 11:25

Leave a comment

 
 

© ein-schuh-fuer-schaeuble.de – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)